#1 RE: FACEBOOK - Oskar für Datenkraken ! von ssub-zzero 12.04.2011 15:19

avatar

Betreff: Big Brother Award 2011 …

… ("Oskar für Datenkraken") geht unter anderem an f*c*b**k!

Sehr aufschlussreiche »Laudatio« mit Begründung hier:
http://www.bigbrotherawards.de/2011/.comm1

Auszüge:
Facebook, das nette „soziale“ Netzwerk, lässt George Orwells „Big Brother“ blass vor Neid werden. Hier wächst eine „Gated Community“ globalen Ausmaßes heran. Eine abgeschlossene Gesellschaft, in der ein Konzern die Regeln macht. Eine Datenkrake mit unendlichem Appetit – und die Leute begeben sich freiwillig in ihre Fangarme und füttern sie.

Facebook macht das Freigeben von privater Information zum Standard – wer seine Informationen schützen und nur bestimmten Menschen zugänglich machen will, muss viel Aufwand treiben, um alle Stellen zu finden, wo ein Häkchen gesetzt oder eine Option abgeschaltet werden muss. Wer sich nicht kümmert, wird zum offenen Buch.

Mit dem „Freundefinder“ werden Nutzer verleitet, ihre kompletten E-Mail-Adressbücher in Facebook zu importieren. Die E-Mail-Adressen wurden von Facebook genutzt, um Menschen, die noch nicht bei Facebook sind, „einzuladen“. Und wer auf seinem iPhone mit der Facebook-App den Freundefinder einsetzt, ahnt nicht, dass Facebook auf diesem Wege sämtliche auf dem iPhone gespeicherten Kontaktdaten an sich zieht: Namen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen, Postanschriften, dazugehörige Fotos und Geburtstagsdaten bis hin zu persönlichen Notizen.

„Gated Communities“ zeichnen sich auch dadurch aus, dass der Staat innerhalb der Mauern quasi keinen Einfluss mehr auf die Regeln hat, die innen herrschen. Facebook sind europäische Datenschutzrichtlinien und deutsche Gesetze herzlich egal. Ilse Aigner, unserer Verbraucherschutzministerin, ist dazu leider nichts anderes eingefallen, als unter lautem Presserummel ihre eigene Präsenz auf Facebook zu kündigen. Eine Kapitulation. Eine Ministerin sollte doch vielmehr ihre Regierungsverantwortung wahrnehmen und im Sinne der Verbraucher tätig werden…

Aber da gibt es zwei andere Leute im Vorstand von Facebook, die genauere Betrachtung verdient haben: Peter Thiel und Jim Breyer. Beide haben sich mit Risikokapital in die Firma eingekauft. Peter Thiel ist Hedgefonds-Manager und mit der Gründung des Internet-Bezahlsystems PayPal reich geworden… [es ging] darum, eine von den staatlichen Banken unabhängige Weltwährung zu schaffen und damit die Steuererhebung zu umgehen. Peter Thiel ist radikal-konservativ […] mag Ronald Reagan und Steueroasen und […] hat eine enge Verbindung zu der rechten Internet-Plattform „TheVanguard“. Jim Breyer [ist] Vorsitzender des amerikanischen Branchenverbandes der Risikokapitalfirmen […] Sein Vorgänger […] war Gilman Louie, der von dort direkt zum CIA gewechselt hat und die Firma „In-Q-Tel“ gegründet hat. […] In-Q-Tel ist […] eine Risikokapitalfirma des CIA, eigens gegründet, um Entwicklung von Technologien zu unterstützen, die für Geheimdienste interessant sein könnten. Interessant für Geheimdienste ist Facebook mit Sicherheit. Der dritte große Facebook-Investor ist die Firma Greylock Partners. Greylocks Senior-Gesellschafter Howard Cox pflegt seit Jahrzehnten beste Kontakte zum Pentagon und – siehe da – ist im Aufsichtsrat von In-Q-Tel. Das geht über die theoretische Möglichkeit „Das ist in den USA, da könnte der CIA draufgucken“ weit hinaus.
Facebook eignet sich das Copyright der eingestellten Inhalte an und zensiert kritische Links.
Der genialste Coup seit langem aber ist der „Gefällt mir“- oder „Like“-Button auf fremden Webseiten. Damit können Facebook-Nutzer Webseiten empfehlen. So wird von Facebook auch registriert, was ihre Nutzer außerhalb so treiben, für was sie sich interessieren. Ein komplettes Psycho- und Sozialprofil entsteht. Und zwar auch ohne, dass überhaupt auf den „Gefällt-mir“-Button geklickt wurde!
Warum vertrauen so viele Menschen sich mit so vielen persönliche Details Facebook an? Firmengründer Mark Zuckerberg hat es vor Jahren in einem Chat auf den Punkt gebracht: „They trust me – dumb fucks.“ – Sie vertrauen mir, die Idioten.


Sehr aufschlussreiche »Laudatio« mit Begründung hier:
http://www.bigbrotherawards.de/2011/.comm1

#2 RE: FACEBOOK - Oskar für Datenkraken ! von Psychose 13.04.2011 00:10

avatar

Nichts neues das mit FB...sehe es auch nur bei Freundne die so dumm sind und sich auch noch diese Handy app holn, die sich einfach automatisch mit Freundesliste FB /Telefonbuch Handy synchronisiert..wenn z.B. Kollege a jemand anruft sieht er im Kontaktfenster der Person zB automatisch den letzten Facebookstatus...und in beiden Adressbüchern findne sich eben auch Einträge die da gar nicht hingehören..
Jaja,Google und Facebook..

#3 RE: FACEBOOK - Oskar für Datenkraken ! von Sub-Ciro 13.04.2011 02:00

avatar

Das mit Facebook ist ein alter Hut ^^ die Leute raffen gar nicht, dass FB es darauf anlegt, ohne Konkurrenz der einzige Datenkrake zu sein. Früher waren in meinem Messenger von 120 Leuten um die 90 rund um die Uhr online, jetzt nur noch 20 oder so Oo warum? "Ist doch eh jeder bei Facebook online!" -.-

Fast keiner (zumindest den ich cool finde ) hat auf Facebook seinen echten Namen stehen. Und die Leute, die ich mag, die ihren richtigen Namen da stehen haben, bauen keine Scheiße im Internet - sprich: die sind auf FB, machen vielleicht noch Onlinebanking und das wars.

Ich selbst hab auch ein Facebook App auf dem Handy. Aber synchronisieren geht für mich nicht klar, bzw mache ich das NUR, wenn es mir erlaubt wurde, zB bei meiner Schwester. Dann wird auf meinem Handy ihr Facebook-Avatar mit ihrem letzten Status angezeigt. Natürlich ist sie jetzt mit ihrem vollen Künstlernamen in meinem Handy (und nicht mehr einfach unter Gra xD) gespeichert Lustig ist, dass ich jetzt Nummern von Leuten auf dem Handy habe, die ich niemals anrufen würde, nur weil irgendwer anders die synchronisiert hat


Mir ist das alles relativ WAYNE, wie mein Name schon verrät kleiner Tipp: auf jedem Portal einen anderen "echten Namen" angeben...dann weiß man, wegen wem man die ganzen Spammails bekommt ^^


Wir sind schon lange im Zeitalter des Datenklaus angelangt...und diese Daten werden an Firmen verkauft. SO macht man heute Geld. Wie schade, dass es über mich nicht viel rauszufinden gibt

#4 RE: FACEBOOK - Oskar für Datenkraken ! von GodRage 13.04.2011 08:12

avatar

ach das da scheiße im hintergrund abläuft wundert mich nich.
mein richtigen namen gebe ich da auch nicht an, aber selbst wenn, wer weiß ob ebay oder amazon was mit facebook zu tun hat?
ich finds eher krank, das leute dort angeben, wo sie geboren sind, wo sie wohnen, wo sie z.Z. arbeiten und wo schon gearbeitet haben,
zeigen an wer mit ihnen verwandt is oder zu familie gehört, und mit dem iphone rennen die dann rum und geben bei
facebook an Wo sie sind(googlemaps = genauer standort= behindert, sowas anzugeben), Was sie machen, Wie sie sich zur Zeit fühlen usw.
ich denk das geht mal gar nicht, so viele infos rauszuhauen...man bedenke was Stalker für ein leichtes spiel durch facebook hätten.
Manche leute sind durch facebook wie ein offenes buch und das ist eher das problem.
ich will auch gar nicht wissen, wie viele ALLES angeben würden, wenn sie eine funktion einbauen, wo man eine eigene kategorien erstellen kann um
dort individuelle sachen anzugeben...........die leute sollten es gefälligst sein lassen, so viel preiszugeben und faceboook facebook sein lassen und
den scheiß nicht benutzen um sich iwo anders anzumelden.
aber naja was erwartet man bei volksverdummung?

#5 RE: FACEBOOK - Oskar für Datenkraken ! von Sub-Ciro 13.04.2011 11:38

avatar

Seine Familie angeben ist nicht schlimm, solange man immer noch genug andere Leute drinhat ich finds viel lustiger, wenn Leute einfach eine "Beziehung" mit ihren gleichgeschlechtigen besten Freunden eingehen @.@

#6 RE: FACEBOOK - Oskar für Datenkraken ! von FATALITY 13.04.2011 14:07

avatar

Ich hab mich vor einigen Wochen bei MeinVZ löschen lassen, weil es einfach langweilig wurde. Alle sind zu Facebook gerannt. Die Menschen verstehen einfach nicht, dass es ein pures Kontrollsystem ist. Das ist doch das, was die Elite will... genau das ! Schlimm...

#7 RE: FACEBOOK - Oskar für Datenkraken ! von Sub-Ciro 13.04.2011 16:03

avatar

Richtig. Und genau deswegen lösche ich mich aus den anderen Netzwerken nicht - weil ich nicht will, dass die Konkurrenz verschwindet! ^^

#8 RE: FACEBOOK - Oskar für Datenkraken ! von FATALITY 13.04.2011 16:20

avatar

Von mir aus könnten alle diese Seiten dicht machen. Wenn ich auf der Arbeit mal ein Wort davon verliere, dass Facebook das größte Online Kontrollsystem ist, dann fängt das Gelächter an.... man stößt auf Unverständnis... die Menschen sind so blind im Ernst.

#9 RE: FACEBOOK - Oskar für Datenkraken ! von Psychose 14.04.2011 00:57

avatar

Zitat
Gepostet von Sub-Ciro

Fast keiner (zumindest den ich cool finde ) hat auf Facebook seinen echten Namen stehen.


#10 RE: FACEBOOK - Oskar für Datenkraken ! von Thomasso 30.04.2011 17:29

avatar

wer facebook hat hier vom forum der soll ein link von seiner fb seite posten en adde ich

ciro habe ich bereizt

#11 RE: FACEBOOK - Oskar für Datenkraken ! von Sub-Ciro 30.04.2011 22:53

avatar

Zitat
Gepostet von FATALITY
Von mir aus könnten alle diese Seiten dicht machen. Wenn ich auf der Arbeit mal ein Wort davon verliere, dass Facebook das größte Online Kontrollsystem ist, dann fängt das Gelächter an.... man stößt auf Unverständnis... die Menschen sind so blind im Ernst.




Ja, scheiß auf diese Leute. Genau SO Leute verdienen es regelrecht, von der Elite aussortiert zu werden!

#12 RE: FACEBOOK - Oskar für Datenkraken ! von FATALITY 01.05.2011 16:49

avatar

Genau so siehts aus Ciro

#13 RE: FACEBOOK - Oskar für Datenkraken ! von scorpion777 26.11.2011 01:55

avatar

@:ssubi: genau das meine ich....deswegen vermeide ich und wehre mich gegen facebook wo es nur geht

@ciro: ich bin genau deiner meinung...deswegen bleibe ich nur da wo ich schon angemeldet bin,
geb auch nirgends im netz meine bankdaten frei das bleibt auch so

genau wegen dieser dreistigkeit der datenverarbeitung bei facebook, melde ich mich niemals dort an.

und wenn freunde oder bekannte in facebook sind, setze ich denen sprichwörtlich "die pistole auf die brust"
damit ich net auf den bildern zu sehen oder zu erkennen bin, die sie da reinstellen wollen




edit: "Facebook??......NIEMALS!!!!!"

#14 RE: FACEBOOK - Oskar für Datenkraken ! von Sub-Ciro 26.11.2011 08:06

avatar

WKW ist auch net besser xD

#15 RE: FACEBOOK - Oskar für Datenkraken ! von Rome 26.11.2011 10:29

avatar

Kommt immer drauf an^^ Bei Facebook gibts ja auch immer solche Fragen, die man beantworten kann.. Magst Du lieber Winter oder Sommer?, Was is besser, Sachsen oder NRW? Welches Sternzeichen bist Du? ...Diese Dinger mache ich nie mit weil mir das zu sehr wie Spionage vorkommt...

Wenn man ein wenig aufpasst, ist FB garnichtmehr sooo gefährlich

#16 RE: FACEBOOK - Oskar für Datenkraken ! von scorpion777 04.12.2011 03:41

avatar

@ciro: wkw ist meiner meinung doch schon etwas besser als FB weils kleiner ist und net alles offen zu sehen wenn ma es net will

@rome: na, ich bin mir da net so sicher....
wenn man schon auf FB aufpassen muss wo man en häkchen setzten oder weglassen muss




außerdem nervt mich scheiß FB gewaltig, weil ma über all drauf gelockt wird:
durch aufdringliche werbung in fersehprogramm (nachrichten und andere abendsendungen),
durch aufdringliche mund-propaganda im radio,
durch freunde und bekannte die dort drin sind,
durchs internet (FB-button egal wo du hinguckst)




[ Editiert von scorpion777 am 04.12.11 3:57 ]

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz